Am Sonntag,den 16.12.2018 , war unser Spiellokal voll besetzt.Es spielten dort 3 Mannschaften.Es spielten unsere beiden Mannschaften aus den Verbandsklassen, sowie die 7. Mannschaft ,welche in der 2.Bezirksklasse spielt.

Zum erstenmal diese Saison wurde nur ein Ersatzspieler eingesetzt und hatten dennoch alle Bretter besetzt.Unser Gegner war Aufstiegskandidat Düsseldorfer SV 2.Dennoch lief nicht alles rund , obwohl die Aufstellung schon früh feststand.

In der Nacht zu Sonntag musste unser Ersatz Andreas Friederici krankheitsbedingt absagen. Mit Jochen Lehmann wurde das 8. Brett dennoch besetzt.Hier noch ein en großen Dank für das schnelle Einspringen.

An 6 von 8 Brettern waren wir von der Wertungszahl teils erheblich schwächer.Bei Brett 8 handelte es sich um fast 500 Punkte.

Aber die Teamleistung und Zusammenhalt stimmte. Nominell waren keine Unterschiede in der Spielstärke zu erkennen.

Raphael an Brett 4 remisierte sehr früh nach 7 Zügen.Die Eröffnungswahl seines Gegners missfiel im sehr. Das Remisangebot seines erkälteten Gegenüber nahm er dankend an , so daß er sich auf den Job des Mannschaftsführers konzentrieren konnte.

Das nächste remis folgte nach gut 2 Stunden von Thomas an Brett 7 .Michael an Brett 6 wählte seinen Aufbau etwas zu passiv und Raimund an 4 stand mächtig unter Druck um die Angriffe abzuwehren.Nach ungefähr 3 Stunden brachte uns Theoan Brett 1 (erster Einsatz diese Saison ) ungefährdet in Führung.

Sollte diese Mannschaftsleistung  wieder belohnt werden ?

Nach den weiteren Stellungen zu beurteilen war mindestens ein 4:4 möglich.

Auch Axel an Brett 3 (Gegner Robert Siemes ) nahm das Remisangebot ,nach langer Überlegung an.

Zwischendurch konnte sich Raimund den Angriffen erwehren und fand zum Ausgleich. Michael kam nie wirklich zum Mitspielen. Ersatzmann Jochen Lehmann hatte Mittlerweile eine remisverdächtige  Stellung  erreicht.

Alex an Brett 2 (auch zum erstenmal dabei ) beschäftigte seinen Gegner mit Angriffsschach und positionellen Manövern , so daß er eine Figur gewinnen konnte.Musste allerdings noch 2 Bauern dafür geben.

Noch kurz vor der Zeitkontrolle gab Michael auf. Ebenso Jochen .In einer inzwischen erreichten Remisstellung stellte er einzügig seinen Läufer und die Partie ein. Trotzdem gab es Lob von uns für diese Leistung , so lange dagegen zu halten.Waren wir doch froh das Brett besetzt zu haben.

Raimund einigte sich schliesslich mit seinen Gegner auf Remis.

Jetzt sollte Alex uns eigentlich in aussichtsreicher Stellung den Mannschaftserfolg herbeiführen.Jedoch eine Ungenauigkeit vereitelte dies und nach fast 5 Stunden Spielzeit wurde remisiert.

So ging der Sieg mit 4,5:3,5 an die Düsseldorfer. Wie schon gegen Dinslaken haben wir uns mal wieder selbst geschlagen.

Mit den unglücklich verlorenen Kämpfen würden wir jetzt verlustpunktfrei auf dem 2. Tabellenplatz stehen. Caissa war nicht auf unserer Seite.

Nach 4 Spieltagen sind in der Tabelle alles sehr eng  zusammen. Aber immerhin sind wir noch Vierter.

Im vereinsinternen Duell mussten wir jedoch die 2. Mannschaft (5,5 gegen Kaarst gewonnen ),welche in der 3.Verbandsklassengruppe spielt , vorbeiziehen lassen . Diese belegt jetzt den 2. Platz .

Die 7. Mannschaft hat klar mit 4,5:1,5 gegen Vonkeln 4 gewonnen und sind weiterhin Tabellenerster.

Als nächstes müssen wir nach Velbert. Diese sind nochmals besser besetzt. Vielleicht haben wir dann das Glück Punkte entführen zu können.